Hautirritationstest

OECD TG 439

Für diesen Test werden rekonstruierte menschliche 3D-Hautmodelle 1 Stunde lang dem Testmaterial ausgesetzt. Anschließend werden die Modelle gespült und 24 Stunden lang inkubiert. Am nächsten Tag kann der Überstand für die Analyse von Zytokinen (z. B. IL-1α, optional) gesammelt werden. Anschließend wird die Vitalität mit dem MTT-Test (kolorimetrischer Assay) bestimmt. Beträgt die verbleibende Vitalität mehr als 50 %, ist das Testmaterial nicht irritierend.

Prognosemodell

Mittlere Vitalität der Gewebe
(im Vergleich zur negativ Kontrolle %)
in vivo Prediction
EPI-200-SIT OECD TG Nr. 439
(übernommen und aktualisiert 2019)
< 50 % irritierend (I)
(R38 oder GHS Kategorie 2)
einstufungs- und kennzeichnungspflichtig (GHS-Kategorie 1 oder 2)
> 50 % nicht irritierend (NI) nicht reizend für die Haut (GHS keine Kategorie, keine Kennzeichnungspflicht)

Der modifizierte EpiDerm™ SIT ermöglicht die Unterscheidung zwischen Reizstoffen der Kategorie 2 und Nicht-Reizstoffen. Der Test unterscheidet nicht zwischen nicht obligatorischen Unterkategorien des UN-GHS, d. h. er unterscheidet nicht zwischen GHS-Reizstoffen der Kategorie 2 und der Kategorie 3.

Schnellkontakt

Rufen Sie uns unter 0251 481637-0 an oder senden Sie eine Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme der Speicherung und Nutzung meiner Daten laut Datenschutzerklärung zu und bin mit der Verarbeitung meiner Daten innerhalb der Dermatest GmbH für die Beantwortung meiner Kontakt- oder Informationsanfrage einverstanden.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.